background
 




Harald Krille als Bürgermeister wiedergewählt
Gemeindevertretung Trappenkamp hat sich konstituiert

Am 14. Juni fand die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Trappenkamp statt. Einzige Wählergruppierung ist die SPD, die damit alle 19 Sitze inne hat. .


Zunächst verabschiedete Bürgermeister Krille die Gemeindevertreterin Ute Böse und die Gemeindevertreter Winfried Greiner, Helmut Huf, Sven-Uve Jahn, Burghardt Scholz, Dieter Schütte und Bernd Wedel sowie die bürgerlichen Ausschussmitglieder Rosemarie Drapatz und Gerhild Schütte.

Sie alle hatten sich als Mitglieder der bisherigen TRABI-Fraktion kommunalpolitisch betätigt, einige schon seit der Gründung der Wählergemeinschaft vor 20 Jahren. Harald Krille bedankte sich bei jedem von ihnen mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß für die sachliche und konstruktive Arbeit und ihr Engagement für Trappenkamp.

Einstimmig als Bürgermeister wiedergewählt wurde anschließend Harald Krille. Von Heinz-Dieter Block, dem ältesten Mitglied der Gemeindevertretung, wurde er anschließend als Ehrenbeamter vereidigt. Bürgermeister Krille konnte sich gleich bei ihm revanchieren, denn Heinz-Dieter Block wurde zu seinem 1. Stellvertreter gewählt, 2. stellvertretender Bürgermeister ist weiterhin Achim Moll.

Die SPD-Fraktion hatte Traute Musyal zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt, ihre Stellvertretenden sind Axel Barkow und Merle Schultz.

Folgende Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter leiten künftig die gemeindlichen Ausschüsse:

  • Axel Barkow: Finanzausschuss (Stellvertreter Dejan Petrovic)
  • Traute Musyal: Ausschuss für Ortsentwicklung (Stellvertreter Hans-Joachim Zibell)
  • Renate Wartak: Ausschuss für Bildung und Soziales (Stellvertreterin Astrid Niels)
  • Axel Barkow: Werkausschuss (Stellvertreter Kai Siegmund)
  • Mike Krille: Bauausschuss (Stellvertreter Heinz-Dieter Block)

Im nicht ständigen Ausschuss Jugendzentrum hat weiterhin Merle Schultz den Vorsitz. Folgende Mitglieder vertreten die Gemeinde im neu zu bildenden Amtsausschuss:

  • Harald Krille, persönlicher Vertreter Hans-Joachim Zibell
  • Traute Musyal, persönliche Vertreterin Renate Wartak
  • Merle Schultz, persönliche Vertreterin Astrid Niels
  • Axel Barkow, persönlicher Vertreter Mike Krille
  • Achim Moll, persönlicher Vertreter Gerald Tischler
  • Wolfgang Rudolph, persönlicher Vertreter Dejan Petrovic

In nichtöffentlicher Sitzung wurde dann an ein Fachbüro aus dem Kieler Umland der Auftrag für "vorbereitende Untersuchungen mit integriertem städtebaulichem Konzept" vergeben. Diese Untersuchungen bilden die Grundlage für die künftigen Städtebauförderungsmaßnahmen.

Bürgermeister Krille wies darauf hin, dass die Aufnahme Trappenkamps in die Städtebauförderung eine Riesenchance biete. Sie bedeute aber auch erhebliche Mehrarbeit für die ehrenamtlichen Gemeindevertreter.

Er bittet alle Einwohnerinnen und Einwohner, sich aktiv in die Beratungen einzubringen und eigene Ideen für die Entwicklung der Familiengemeinde Trappenkamp vorzulegen. Es ist ihm wichtig, dass die Trappenkamper Politik transparent bleibt und jede und jeder sich beteiligen kann.

Die erste "echte" Arbeitssitzung der Trappenkamper Gemeindevertretung findet am 28.06. statt.




Energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung Franz-Bruche-Halle ist abgeschlossen

Halle saniert

Die Gemeinde Trappenkamp hat, unterstützt durch Fördermittel des Bundes, einen weiteren wichtigen Schritt für eine Senkung des CO2-Ausstoßes und damit für den Klimaschutz gemacht. In der Franz-Bruche-Halle, unserer Dreifeldsporthalle mit Tribüne, wurde die Hallenbeleuchtung mit LED-Technik modernisiert.

Dies bedeutete einen erheblichen Aufwand, da dafür die komplette Halleninnendecke erneuert werden musste. Schulen und Sportvereine mussten monatelang auf ihre Halle verzichten.
Aber es hat sich gelohnt:
Bei Kosten von 67.505,00€ wurde eine steuerbare Beleuchtungsanlage eingebaut, regelbar je nach Nutzung, gedimmt für die einzelne Veranstaltung. So wird die Halle für die Reinigung nur halb ausgeleuchtet. Dies geschieht über Präsenzmelder je Hallendrittel.

Die jährige Einsparung durch diese Maßnahme beträgt stattliche 49.728 kWh. Dies bedeutet eine Stromersparns von 58%! Wichtig für den Klimaschutz ist die CO2-Einsparung, die sich in den 20 Jahren der erwarteten Nutzung auf 587 t summiert.

Fazit: Durch diese Investition haben wir unsere Sporthalle auch bei der Beleuchtung auf dem neueste Stand gebracht und gleichzeitig tun wir etwas für das Klima.



Café "Friedrich" erinnert an Geschichte

Lüster

Der inzwischen wieder so moderne Lüster ist das Wahrzeichen des Café "Friedrich" in der Seniorenwohnanlage. Ein schönes Original aus trappenkamper Kristallglas hat hier (als Leihgabe des Sudetendeutschen Kulturwerks) nun auch einen angemessenen Platz gefunden. Darunter sitzend schmecken Soljanka, Bärlauchcremesuppe oder Birnensoufflé. Nicht nur für die Mieter der Betreuten Wohnungen wird der Mittagstisch angeboten! Am Nachmittag gibt es Kaffeespezialitäten leckere Waffeln oder Blechkuchen. Die schöne Einrichtung im "Prager Charme" spielt auf die besondere Entstehungsgeschichte der Gemeinde an.

Viele Trappenkamper haben ihre Wurzeln in Tschechien. Eine kleine Ausstellung geschliffener Gläser präsentiert somit einen wichtigen Teil der Geschichte Trappenkamps. Der Name ist eine Anspielung an die Friedrich KG, einst eine Glasraffinerie.
Bedient werden die Gäste des Kaffeehauses von Menschen mit Behinderungen, beschäftigt über die Segeberger Wohn- und Werkstätten, diese gehören wiederum zum Landesverein für Innere Mission, der auch Träger der Seniorenwohnanlage ist.

"Friedrich"
Gablonzer Str. 11 B
04323/80 53 11 22
geöffnet: Montag bis Sonnabend (Sonntag ist Ruhetag)
11.30 – 18.00 Uhr
Feiertags geschlossen



Ehrenamtsfrühstück & Einwohnerversammlung am 11. November 2017

Liebe Trappenkamperinnen, liebe Trappenkamper,

am Samstag, dem 11. November 2017 findet im Bürgerhaus für alle ehrenamtlich Tätigen ein Ehrenamtsfrühstück statt. Hierzu lade ich Sie ganz herzlich ein! Beginn ist um 10.00 Uhr.

Hilfen für Senioren, Schaffung von sozialen Kontakten, Rettung aus Gefahren, Unterstützung für Familien oder für Personen in Notlagen, Schutz der Umwelt, Förderung von Kunst und Kultur oder vom Sport: Das Trappenkamper Ehrenamt ist ebenso bunt und vielfältig wie unsere Gemeinde.

Mit dieser Einladung möchte ich mich einmal persönlich bei allen bedanken, die sich in unserer Familiengemeinde hierzu in den Vereinen, Verbänden und Einrichtungen, bei der Feuerwehr, der Flüchtlingshilfe, den Kirchen und Parteien oder auch als Privatpersonen engagieren.

Beim gemeinsamen Frühstück wollen wir uns in gemütlicher Runde über unseren Ort und seine Entwicklung austauschen.

Im Anschluss daran, ca. um 11.00 Uhr, findet dann eine Einwohnerversammlung statt. Hierzu sind alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich eingeladen!

Mit freundlichem Gruß

Harald Krille
Bürgermeister



Viel los am "Hansa-Park-Tag"

Nachdem Bürgermeister Harald Krille die Stadtwette der NDR-Sommertour gewonnen hatte, hatten am 15. September alle TrappenkamperInnen freien Eintritt in den Hansa-Park Sierksdorf. Die Richard-Hallmann-Schule hatte für die Schule Busse organisiert.

Hansapark-Day der Trappenkamper

Der Kreis Segeberg hatte außerdem zwei Busse gesponsert, damit auch kleine Kinder und Eltern mit geringem Einkommen teilnehmen konnten. Ein weiterer Bus fuhr für das JUZ und den TVT.

Viele Trappenkamper hatten sich für den Besuch extra frei genommen. So kam es, dass man an diesem sonnigen Freitag "an jeder Ecke" im Park auf Nachbarn und Bekannte traf. Es war ein richtiges "Gemeindefamilientreffen" mit insgesamt rund 1.700 Personen.

Und alle hatten großen Spaß an den Fahrgeschäften, vom Kettenkarussell über die große Wasserrutsche bis zur Looping-Achterbahn. Beeindruckend waren die Darbietungen bei der internationalen Varieté-Show.

Vielen Dank an den NDR für die tolle Sommertour, den Hansa-Park für den freien Eintritt und an Harald Krille, der dies mit seinem Gewinn bei der Stadtwette ermöglichte.

Auf dem Foto sind vorn die Schulleiterin Renate Holfter und Bürgermeister Harald Krille im Kreis der vielen Schülerinnen und Schüler zu sehen.







Die NDR Sommertour vom 05.08. Segeberg / Trappenkamp

Trappenkamp ab ca. min. 2:55


Trappenkamp geht ab 31. Juli auf Sendung - NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin berichten zur Sommertour

Es wird spannend für Trappenkamp: Am Montag, 31. Juli, erhalten die Trappenkamper ihre Stadtwette. Ab diesem Zeitpunkt haben sie nicht nur Zeit, sich entsprechend vorzubereiten, sondern ihre Stadt steht auch im Fokus der schleswig-holsteinischen Öffentlichkeit. NDR 1 Welle Nord, das Schleswig-Holstein Magazin und ndr.de/sh berichten von Montag, 31. Juli, bis Sonntag, 6. August, aus der Gemeinde, mit Live-Schalten, Interviews und Hintergrundreportagen.

NDR 1 Welle Nord verkündet am Montag, 31. Juli, die Stadtwette für Trappenkamp. Am Sonnabend, 5. August, melden sich die Hörfunk-Reporter dann live von der Sommertour. Das Schleswig-Holstein Magazin stellt auch am Montagabend die Stadtwette vor - ab 19.30 Uhr im NDR Fernsehen. Ob die Trappenkamper ihre Stadtwette meistern, ist dann am Sonnabend, 5. August, auch wieder live zu sehen – die Sommertour meldet sich aus Trappenkamp und schaltet ins Schleswig-Holstein Magazin. Die Highlights des Abends und die schönsten Bilder zeigt das Schleswig-Holstein Magazin am Sonntag, 6. August, ab 19.30 Uhr im NDR Fernsehen.

Aktuelle Videos, Audios, Fotos und einen Liveblog rund um die Sommertour gibt es in der neuen NDR Schleswig-Holstein App und bei NDR.de/sh.

Stargast der Sommertour von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin in Trappenkamp ist die Band Marquess. Seit mehr als zehn Jahren sind begeistern die Hannoveraner mit ihren spanischsprachigen Latino-Pop-Songs ihre Fans. Das Konzert startet um ca. 21.30 Uhr auf der NDR Bühne. Der Eintritt auf das Veranstaltungsgelände der Sommertour von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin ist kostenfrei.




Familiengemeinde im Grünen

 

Unsere liebenswerte "Familiengemeinde im Grünen" liegt im Nordosten des Kreises Segeberg. Das Gemeinwesen lebt vom guten Miteinander verschiedener Kulturen und dem großartigen gesellschaftlichen Engagement der BürgerInnen.

Ich heiße Sie willkommen auf unserer Gemeindeseite im Internet oder auch zu einem Besuch vor Ort. Entdecken Sie unsere junge, moderne, aktive und attraktive Gemeinde.

Bürgermeister Harald Krille
Bürgervorsteher und Bürgermeister

Kinder willkommen!

Hallo, liebe Kinder!
Hier kommt Ihr zu Eurer eigenen Trappenkamp-Seite! Ihr findet Hinweise zu vielen schönen Freizeitangeboten, z.B. Plantschen im Waldschwimmbad, Minigolf spielen oder die Tiere im ErlebnisWald Trappenkamp beobachten. Und viel Spaß beim Surfen! Link

Erlebniswald Trappenkamp

Programm Schmiede



 





Refugees Welcome
Flüchtlinge in Schleswig-Holstein

Portal für Flüchtlinge und Helfer
http://willkommen.Schleswig-Holstein.de






Sport Handtuch