background
 




Trappenkamps Bürgermeister Harald Krille ruft die Einwohnerinnen und Einwohner seiner Gemeinde herzlich zum "Frühjahrsputz" im Rahmen der "Aktion saubere Landschaft" auf. Am Samstag, dem 13. April, sollen gemeinsam die Abfälle in der Landschaft entsorgt und damit das Ortsbild verschönert werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, eine Warnweste überzuziehen und Arbeitshandschuhe mitzubringen. Für Abfalltüten sorgt die Gemeinde.

Die Aktion startet um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist der Ostlandplatz bei der Feuerwehr. Nach Ende der Sammelaktion findet dort gegen 12.00 Uhr als Dankeschön noch ein Imbiss statt.

Bürgermeister Krille hofft, dass sich Groß und Klein an diesem Tag gemeinsam für die Sauberkeit ihrer Familiengemeinde Trappenkamp einsetzen.







Städtebauförderung im "Ortszentrum Trappenkamp"

Städtebauförderung

Die Gemeinde Trappenkamp wurde mit der städtebaulichen Gesamtmaßnahme "Ortszentrum" 2017 in das Städtebauförderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" aufgenommen. Ziel dieses Programms ist die Funktionsstärkung von Ortszentren, damit sie ihrer Aufgabe als Ort für Versorgung, Wirtschaft, Kultur und Begegnung gerecht werden.Wer hierzu nähere Informationen haben möchte, kann sich gern wenden an Herrn Bürgermeister Krille, Tel.: 04323/914-116, Herrn Schultz, Gemeindedezernent Trappenkamp, Tel.: 04323/914-118 oder Herrn Dr. Mühlenberend, BIG Städtebau GmbH, Tel.: 0431/5468-426.

Damit diese Fördermittel in Anspruch genommen werden können, müssen zunächst "vorbereitende Untersuchungen" durchgeführt und ein "integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept" erarbeitet werden. Dieser Auftrag wurde an die BIG Städtebau GmbH vergeben. Eine Infoveranstaltung am 8. September hat bereits im Bürgerhaus stattgefunden.

Zu Beginn wird eine Bestandsaufnahme im bereits bekanntgemachten Untersuchungsgebiet durchgeführt. Dazu erfassen Mitarbeitende der BIG Städtebau GmbH die Gebäude, den öffentlichen Raum, die Nutzungsstruktur sowie die technische und soziale Infrastruktur durch Vor-Ort-Begehungen. Prozessbegleitend werden Gespräche mit Schlüsselakteuren durchgeführt. Die Grundeigentümer/innen im Untersuchungsgebiet werden zusätzlich auf postalischem Weg informiert und über den Zustand ihrer Immobilie befragt.

Damit ein bestmögliches Ergebnis erzielt wird, bittet die Gemeinde Trappenkamp die Einwohner, Grundeigentümer/innen, Gewerbetreibende und Akteure im Gebiet um ihre Mitwirkung und Unterstützung, alle Einwohner sind aufgefordert Ideen und Anregungen einzubringen.



Auftakt für Tourismus war Ende September im ErlebnisWald

Der Tourismusverein "Holsteinseen e.V.", die Gemeinde Trappenkamp und die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS) luden Akteure und Interessierte zu einer Auftaktveranstaltung zur regionalen Tourismusentwicklung. Dabei ging es insbesondere um die Frage, welche Bedeutung ein Tourismusentwicklungskonzept hat und welche Chancen sich daraus ergeben könnten für die ländliche Region zwischen Neumünster, Preetz, Plön und Bad Segeberg. Nach einem gemeinsamen Frühstück sprachen die Experten Horst Weppler, Fachdienstleiter regionale Planung beim Kreis Ostholstein, Astrid Herms, Referentin für Tourismus bei der WKS und Werner Schultz, Gemeindedezernent Trappenkamp und Vorsitzender der AktivRegion Holsteins Herz mit interessierten BürgerInnen.



Café "Friedrich" erinnert an Geschichte

Lüster

Der inzwischen wieder so moderne Lüster ist das Wahrzeichen des Café "Friedrich" in der Seniorenwohnanlage. Ein schönes Original aus trappenkamper Kristallglas hat hier (als Leihgabe des Sudetendeutschen Kulturwerks) nun auch einen angemessenen Platz gefunden. Darunter sitzend schmecken Soljanka, Bärlauchcremesuppe oder Birnensoufflé. Nicht nur für die Mieter der Betreuten Wohnungen wird der Mittagstisch angeboten! Am Nachmittag gibt es Kaffeespezialitäten leckere Waffeln oder Blechkuchen. Die schöne Einrichtung im "Prager Charme" spielt auf die besondere Entstehungsgeschichte der Gemeinde an.

Viele Trappenkamper haben ihre Wurzeln in Tschechien. Eine kleine Ausstellung geschliffener Gläser präsentiert somit einen wichtigen Teil der Geschichte Trappenkamps. Der Name ist eine Anspielung an die Friedrich KG, einst eine Glasraffinerie.
Bedient werden die Gäste des Kaffeehauses von Menschen mit Behinderungen, beschäftigt über die Segeberger Wohn- und Werkstätten, diese gehören wiederum zum Landesverein für Innere Mission, der auch Träger der Seniorenwohnanlage ist.

"Friedrich"
Gablonzer Str. 11 B
04323/80 53 11 22
geöffnet: Montag bis Sonnabend (Sonntag ist Ruhetag)
11.30 – 18.00 Uhr
Feiertags geschlossen






Familiengemeinde im Grünen

 

Unsere liebenswerte "Familiengemeinde im Grünen" liegt im Nordosten des Kreises Segeberg. Das Gemeinwesen lebt vom guten Miteinander verschiedener Kulturen und dem großartigen gesellschaftlichen Engagement der BürgerInnen.

Ich heiße Sie willkommen auf unserer Gemeindeseite im Internet oder auch zu einem Besuch vor Ort. Entdecken Sie unsere junge, moderne, aktive und attraktive Gemeinde.

Bürgermeister Harald Krille
Bürgervorsteher und Bürgermeister

Kinder willkommen!

Hallo, liebe Kinder!
Hier kommt Ihr zu Eurer eigenen Trappenkamp-Seite! Link

Erlebniswald Trappenkamp

Programm Schmiede



 





Refugees Welcome
Flüchtlinge in Schleswig-Holstein

Portal für Flüchtlinge und Helfer
http://willkommen.Schleswig-Holstein.de






Sport Handtuch